Musikkabarett mit Matthias Reuter »Unfugskarton – ein Best-Of«

Matthias Reuter öffnet den Unfugskarton und spielt Songs, Gedichte und Geschichten aus fünf Programmen. Denn in den letzten fünfzehn Jahren hat sich einiges angesammelt, das man aus dem Karton holen kann: Stories aus der Ruhrgebietsreihe „Schrecken des Alltags“, Songs über maulende Handys und russische Hacker, Gedichte über die kriminelle Ader der Kanzlerin oder chattende Letten im Schatten von Lappland. Natürlich live und mit Publikum. Denn ohne Publikum macht es weniger Spaß. Und Auftreten ohne Spaß ist wie Ouzo ohne Alkohol. Darum packt Reuter das Klavier in den Rucksack und kommt auf die Flottmann-Bühne, immer nach dem Motto „Auswärts denken mit Getränken“. Denn der Humor freut sich ja auch, wenn er mal wieder rauskommt. Matthias Reuter ist Autor und Musikkabarettist aus dem Ruhrgebiet. Er studierte Germanistik auf Magister (hat also Kleinkunst-Fachabitur) und kann seit 2010 davon leben (sagt das Finanzamt). Bis 2070 muss er davon leben (sagt sein Rentenbescheid). Für seine Auftritte hat Reuter einige Kabarettpreise bekommen, zuletzt den Jury- und Publikumspreis des Dresdner Satirepreises 2019. Die CDs zu seinen Programmen sind im Kölner WortArt-Verlag erschienen. Das Kurzgeschichtenbuch „Rentnerfischen im Hallenbad“ erschien im November 2019 im Berliner Satyr-Verlag.

Der Auftritt ist am 28. Oktober (Mi.) in der Evang. Kirche Königshardt (Buchenweg 275) um 18 Uhr. Es wird kein Eintritt erhoben, aber um Spende wird gebeten.

Da aufgrund der Corona-Schutzverordnung zurzeit nur ca. 50 Plätze zur Verfügung stehen, müssen wir Sie bitten, sich umgehend bei den Damen Franke bzw. Kniest oder Theis unter 0208-85008-21 anzumeldenmit Namen, vollständiger Adresse und wenn möglich, mit Telefon-Nr.

Bildquelle: Matthias Reuter